Schokoladen-Pancakes

Was gibt es besseres, als einen Samstag Morgen mit Pancakes zu beginnen?! Nicht all zu viel! Erst recht nicht, wenn sie dann noch mit Schoki und Beeren serviert werden! Also, hier kommt das Rezept!

 



Für eine Portion braucht ihr:

  • 70g Haferflocken
  • 10g Backkakao
  • 10g Schoko Whey (ich verwende das ESN Chocolate Complex)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 40g Xucker light
  • 2 Eiklar
  • 30g Magerquark
  • Sprudel
  • Schokoladen FlavDrops
  • 120g TK-Beeren
  • 10g Cashewkerne
  • 25g Sweetçella

Zubereitung:

Zunächst die Haferflocken im  Mixer zu Mehl verarbeiten. Dieses ‚Mehl‘ nun mit Whey, Backkakao, Xucker und Backpuver mischen. Anschließend die Eiklar und den Quark dazu geben. Mit dem Handrührgerät verrühren und so viel Sprudel dazu geben, bis ein leicht flüssiger Teig entstanden ist. Bei Bedarf kann man dem Teig auch Schokoladen FlavDrops hinzufügen.

Nun eine Pfanne auf mittlere Hitze erwärmen. Ich verwende eine extra Pancake Pfanne, die benötigt nämlich kein Fett. Ansonsten die Pfanne leicht fetten. Immer 2-3 EL Teig in die Mitte der Pfanne geben und evtl. mit dem Rücken des Löffels etwas ausformen.

Sobald sich auf dem Pancake Bläschen bilden, kann er gewendet werden. So nach und nach Pancakes ausbraten. Die fertigen Pancakes kann man im Ofen bei 50-70 Grad warm halten.

Währenddessen die Beeren in der Mikrowelle kurz auftauen. Anschließend im Standmixer pürrieren und mit 2 EL Xucker verrühren. Die Cashewkerne hacken.

Wenn alle Pancakes fertig sind, kann man sie nach Lust und Laune servieren. Als Turm geschichtet mit den Beeren und Sweetçella, oder so wie ich, als Kreis gelegt, mit Beerensoße und Cashewkernen belegen und mit Sweetçella toppen. Ich verwende auch gerne Puderxucker und bestäube die Pancakes zuvor damit.

Ich hoffe, sie schmecken euch genauso gut!
Wenn ihr etwas nachbackt und es bei Instagram postet, würde ich mich freuen, wenn ihr #kathyskreationen verwendet und mich verlinkt, damit ich eure Backwerke auch bewundern kann 🙂

Ich habe in diesem Rezept Whey Complex verwendet, da es sich meiner Meinung nach besser zum Backen etc. eignet. Es wird dabei nämlich nicht allzu trocken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s