Brokkoli Nocken

Also, am Samstag war so viel Kohl im Angebot. Deswegen wird es die nächsten Tage viel Blumenkohl, Brokkoli und Rosenkohl geben 🙂

Außerdem stehe ich momentan darauf, aus Gemüse Pizzateig, Tofenknödel oder Ähnliches zu machen. Dieses Mal sind es Nocken aus Brokkoli.

 

Für eine Portion braucht ihr:

  • 150g frischen Brokkoli
  • 1 Ei
  • 12g Leinmehl
  • 6g Süßlupinenmehl
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung:

Zunächst Wasser in einem Topf erhitzen.

In der Zeit den Brokkoli in der Küchenmaschine fein zerhäkseln. Ich verwende dafür den MrMagic und mache das immer in Etappen, damit alles gut klein wird.

Den Brokkoli zusammen mit dem Ei und den Mehlen in einer Schüssel geben. Das ganze mit dem Handrührgerät gut verrühren. Dann mit Salz, Pfeffer und Gewürzen oder Kräutern nach Wahl abschmecken. Bei mir kam noch ein bisschen Muskat dazu.

Dann mit zwei Teelöffeln Nocken formen. Dafür mit einem Löffeln etwas Teig entnehmen, den Teig nun auf den zweiten Löffel ziehen und dann wieder auf den ersten. So lange hin und her, bis die gewünschte Form erreicht ist. Dann auf einem Brett ablegen.

Die Herdplatte kurz vorm Kochen des Wasser etwas runterstellen. Dann Salz ins Wasser geben.

Die Nocken nun in 2-3 Portionen ins Wasser geben. Für 3 Minuten garen, dann abschöpfen und im Sieb abtropfen lassen. Am Anfang waren sie bei mir noch relativ weich, aber nachdem sie etwas abgekühlt waren, wurden sie fester. Deswegen die Nocken erst vollständig abtropfen lassen, bevor man sie mit dem Rest in einer Schale sammelt.

Dazu gabs bei mir eine Tomatensoße mit Hähnchenbrust und Hähnchenbrustaufschnitt.

Dafür braucht man:

  • 90g Hähnchenbrust
  • 50g Hähnchenbrustaufschnitt
  • 75g kleine Tomaten
  • 75g passierte Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Olivenöl

Zunächst die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Diese dann mit etwas Wasser in einer Pfanne dünsten.

Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden. Dann etwas Olivenöl zu den Zwiebeln geben und das Fleisch scharf anbraten.

In der Zeit die Tomaten würfeln. Nachdem das Fleisch einmal gewendet wurde, sowohl die Tomaten als auch die passierten Tomaten in die Pfanne geben. Nun die Hitze reduzieren.

Das Ganze etwas einkochen lassen, dann mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen/Kräutern abschmecken. Ich habe dafür Bruscceta Gewürz genommen.

Zum Schluss die Nocken noch kurz dazu geben, damit sie wieder warm werden.

Wenn ihr was nachmacht und postet, dann vergesst nicht, mich im Text zu markieren und #kathyskreationen zu verwenden 🙂

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Alex sagt:

    Sieht lecker aus! Kann man das Süßlupinenmehl durch irgendwas ersetzen?

    Gefällt mir

    1. Hm, ich denke durch normales Mehl oder vielleicht Stärke? Ich bin mir aber echt nicht sicher :/

      Gefällt mir

  2. Sarah sagt:

    Wird der Brokkoli vorher gekocht?

    Gefällt mir

    1. Nein, würde sonst ja im Rezept stehen 🙂

      Gefällt mir

  3. Upps, nixjt gesehen, dass ich schon geantwortet habe 🙈

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s