Schoko-Kaiserschmarren

Ein Rezept zu meinem Protein-Kaiserschmarren habe ich euch bereits vorgestellt. Doch nun kommt eines mit Kohlenhydraten!

Kaiserschmarren hat meine Mama früher immer für uns gemacht. Ich liebe es! 🙂 Da sie nun aber mehr als 300km entfernt ist, muss ich mir den Kaiserschmarren halt selber machen!

Es ist im Grunde fast dasselbe Rezept, wie das für die Matcha-Pancakes. Nur bei der Zubereitung gibt es kleine Verschiedenheiten.

Und in diesem Rezept habe ich mal wieder etwas von dem leckeren RockaNutrition Smacktastic ‚Kids Chocolate‘ verwendet. Mittlerweile gehört Smacktastic zu einem festen Bestandteil in meiner Küche. Ob im Quark, beim Backen oder wie hier, im Kaiserschmarren. Es ist super! Denn das Aroma geht beim Erhitzen nicht verloren.

Doch hier kommt nun das Rezept für euch!


Für eine Portion braucht ihr:

  • 70g Dinkelmehl
  • 30g Xucker light (XuckerGut)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 5g schwach entölter Backkakao
  • 5g Smacktastic ‚Kids Chocolate‘
  • 1 Ei
  • 50g Magerquark
  • 50ml Milch 1,5% Fett
  • 50g Magermilchjoghurt
  • Vanille FlavDrops
  • 2 Pfirsiche
  • Optional: Puderxucker (XuckerGut)

Zubereitung:

Zunächst das Mehl mit den restlichen trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen.

Nun das Ei trennen. Das Eigelb zu den trockenen Zutaten geben. Das Eiklar mit einer Prise Salz in einer weiteren Rührschüssel steifschlagen.

Zu den trockenen Zutaten und dem Eigelb jetzt den Quark und die Milch geben. Alles mit dem Handrührgerät gut vermengen. Sollte der Teig trotz der Milch zu fest sein, einen Schuss Wasser dazurühren. Der Teig sollte so sein, dass man den Eischnee gut unterheben kann. Doch flüssig sollte er nicht sein!

Nun also den Eischnee unterheben. Allerdings nicht rühren, denn dann geht der Eischnee kaputt.

Als nächstes eine große, beschichtete Pfanne erhitzen. Dann den Teig vollständig in die Pfanne geben, gleichmäßige verstreichen, den Deckel drauf setzen und den Kaiserschmarren bei mittlerer Hitze ausbacken.

Solltet ihr eurer Pfanne in Punkto ‚Beschichtung‘ nicht trauen, gebt etwas Fett in die Pfanne.

In der Zwischenzeit den Joghurt mit FlavDrops süßen. Die Pfirsiche entsteinen und in Spalten schneiden.

Wenn die Unterseite des Pfannkuchens etwas braun ist, diesen einmal wenden. Dafür den Teig am besten Vierteln. So lässt er sich besser wenden. Anschließend den Deckel wieder drauf setzen.

Nun von der anderen Seite anbraten, bis auch diese leicht braun ist und der  Pfannkuchen von innen nicht mehr roh ist. Dann kann man den Teig mit dem Pfannenwender in Stücke reißen und auf einen Teller geben.

Wer mag, kann den Kaiserschmarren mit Puderxucker bestäuben. Ansonsten nur mit Joghurt und Pfirsich belegen.

Nährwerte pro Portion:

  • 497 Kcal
  • 75g Kohlenhydrate
  • 9g Fett
  • 29g Eiweiß

Habt viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Denkt dran, mich im Text zu markieren und den Hashtag #kathyskreationen zu verwenden, solltet ihr eines meiner Rezepte ausprobieren und bei Instagram posten ❤

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ja warum auch nicht den mal ein Schokokleid verpassen. Hab ich vor kurzem auch gemacht. Mit Pfannkuchen!
    xo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s