Zeiten ändern dich…

Ja, diesen Spruch hört man sich immer wieder an und oft denkt man „Ja, ja, bestimmt…“.

Aber in letzter Zeit merke ich immer mal wieder, dass etwas Wahres dahinter steckt. Wenn ich alleine die letzten 2 Jahre zurück denke, fällt mir auf, dass sich wirklich einiges geändert hat! Klar, es war die Zeit nach dem Abi, da ändert sich in der Regel vieles. Trotzdem erschreckt es mich auf gewisse Art und Weise. Andererseits lässt es mich schmunzeln und es freut mich, was es neues in meinem Leben gibt.

Seit nun gut einem Jahr Lebe ich in Berlin. Daran habe ich vor 2 Jahren nicht mal im Entferntesten gedacht. Zudem wohne ich in meiner eigenen Wohnung, super zentral, mitten in der Stadt, ganz alleine. Mein Plan vor 2 Jahren sah vor, in Hamburg zu bleiben und weiterhin in meinem Elternhaus zu wohnen.

Was ich damit sagen möchte: seit offen für Neues! Klar bedeutet dies, sich aus der Komfortzone heraus zu begeben. Aber dafür kann man auch so vieles erleben. Neue Umgebungen erkunden, andere Leute kennenlernen und eine eintönige Routine vermeiden.

Ich habe nie daran gezweifelt, dass Berlin die richtige Entscheidung war. Aber ich habe es auch ehrlich gesagt nie wirklich in Frage gestellt. Mit Unterzeichnung meines Ausbildungsvertrages war die Sache für mich eindeutig.

Klar war es am Anfang nicht einfach. Ich kannte eigentlich niemanden. Aber im Laufe des letzten Jahres habe ich viele Menschen kennengelernt, einige mittlerweile sehr gut. Ich möchte sie nicht mehr missen.

So, jetzt bin ich mehr als abgeschweift von meinem eigentlich angepeiltem Thema: mein BLOG! Damit fing es Ende Januar an. Das meine Rezepte so gut hier ankommen, hätte ich nie gedacht! Es hat mich zunächst ziemlich überwältigt!

In letzter Zeit war es ziemlich ruhig hier und das tut mir leid. Das hatte verschiedene Gründe. Einer war die Unzufriedenheit mit mir selbst. Sei es mit meinem Körper oder dass ich auf einmal ein Chaos-Mensch war. Dazu kam, dass ich einfach keine Lust hatte, mich in die Küche zu stellen. Ich war einfach nur müde, kaputt und erschöpft! (Die Gründe dafür werde ich euch in einem separaten Blogpost noch erklären.) Aber auch mit dem Blog an sich war ich nicht zufrieden. Deswegen gibt es nun quasi ein kleines Umstyling 😀

Ich habe die letzten Wochen viel auf anderen Blogs gestöbert und dabei kam irgendwie die Lust auf, diesen Blog zu mehr als nur einer „Rezepte-Seite“ zu machen. Mehr über mich, mehr über andere Dinge. Erst war ich mir nicht sicher, ob euch das überhaupt interessiert. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt! 😉

Deswegen wird es in Zukunft nicht nur Food-Bilder und Rezepte hier geben, sondern auch ein Paar Posts zu meiner Person und meinem Leben 🙂 Und ich finde, dieser Bericht ist doch schon mal ein guter Anfang, oder? 🙂

Nun aber erst mal genug geredet! Lasst mir doch gerne mal eure Meinung dazu da ❤

thumb_IMG_3732_1024

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s