Obst-Tartelettes 

Ihr Lieben, es ist mal wieder Zeit für ein Rezept! 😀

Wer mir auf Instagram folgt, der hat vielleicht mitbekommen, dass meine liebe Josi und ich am Sonntag einen #foodnphotoday hatten. Ein Tag so richtig nach meinem Geschmack! Wir haben von 11 Uhr bis 20 Uhr in der Küche gestanden. Ok, es gab eine kleine Sushi-Pause 🙂

Aber Josi ist genau so backverrückt wie ich. Sobald ein Werk fertig war, stand nur zur Frage, was wir als nächstes machen. Aber bestimmt nicht, ob wir aufhören! 😀

Wir hatten so unfassbar viel Spaß! Deswegen wird es solche Tage fortan öfters geben!

Aber der Tag hatte noch was super tolles: Josi hat mir gezeigt, wie ich mit der Spiegelreflexkamera schöne Food Bilder mache. Und ich bin auf das Ergebnis äußerst stolz! Im Urlaub werden jetzt fleißig Hintergründe gesammelt und gebastelt 🙂

Sooooo, nun aber zum Rezept! Diese Tartelettes sind super einfach zu machen und machen doch so viel her, oder nicht?


Für 5 Tartelettes braucht ihr:

  • 35g Dinkelmehl
  • 30g Kokosmehl
  • 20g Vanille Whey
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 2 EL Griechischer Joghurt 2%
  • 1/2 Packung Vanille Puddingpulver
  • 250ml Mandelmilch (jede andere Milch geht natürlich auch 🙂 )
  • 2 EL Magerquark
  • 2 EL Xucker light
  • Obst zum Belegen (z.B. Erdbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Aprikosen)
  • Toppings wie gehackte Nüsse oder Chiasamen

Zubereitung:

Zunächst den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Nun die Mehle mit Whey und Backpulver in einer Schale mischen. Dann die Eier mit dem Xucker 2-3 Minuten schaumig schlagen. Den Joghurt unterrühren und dann die trocknen Zutaten kurz unterheben. Wird der Teig aufgrund des Kokosmehls zu fest, noch einen Schuss Milch einrühren.

Den Teig auf 5 Silikontarteletteförmchen verteilen und glatt schütteln. Dann für ca. 10-15 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit kann man sich an die Zubereitung der Vanillecreme machen. Dafür die Mandelmilch aufkochen. Dabei 5 EL Milch abnehmen und mit Puddingpulver und Xucker mischen. Wenn die restliche Milch kocht, das angerührte Puddingpulver einrühren und den Pudding nochmals kurz aufkochen lassen. Dann zur Seite stellen und kurz abkühlen lassen.

Ist der Pudding etwas kühler, kann man den Quark einrühren. Wer mag, kann die Creme mit etwas gelber Lebensmittelfarbe einfärben 🙂

Wenn die Tarteletteböden fertig sind, die Förmchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Dann aus den Formen lösen und umdrehen. In den etwas abgesenkten Teil die Creme geben.

Das Obst kann man nun nach Lust und Laune auf der Creme verteilen. Eventuell muss man die Früchte etwas kleinschneiden.

Zum Schluss kann man noch gehackte Nüsse oder zum Beispiel Chiasamen darüber streuen. Fertig 🙂


Wie bereits gesagt: dieser Tag mit all dem Backen und Fotografieren hat so viel Spaß gemacht! Ich freu mich schon auf das nächste Mal! Aber nun folgen in den nächsten Tagen die anderen Rezepte entweder hier oder bei Josi 🙂

Wenn ihr das Rezept nach backt und bei Instagram postet, dann verwendet bitte den Hashtag #wayofjosfinskreations und verlinkt Josi und mich

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Kathy, Deine Tartelettes sehen seeehr lecker aus, habt ihr sehr schön gebacken und abgelichtet!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir! 😘🙈

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s